Öffnungszeiten: montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr

Zuhören und unterstützen

Die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) an der Bahnhofstr. 4 bietet Unterstützung und Beratung (auch) in Zeiten der Krise.

„Lockdown“ heißt nun wieder das Wort der Stunde und es bringt für jede und jeden von uns Einschränkungen mit sich. Diese können ganz unterschiedlich sein - genau wie die Art und Weise, mit ihnen umzugehen. Home-Office, der Wegfall von Vereinssport oder regelmäßigen Kunst- und Kulturveranstaltungen sind da oft nur das kleinste Übel.

Jetzt, in der dunklen und kalten Jahreszeit, verlangen uns die Maßnahmen zum Schutz gegen den Corona-Virus besonders viel ab. Der vorübergehende Abschied von lieb gewonnenen Aktivitäten und eine mehr oder weniger große soziale Isolation werden oft als sehr belastend empfunden. Dazu kommen mitunter finanzielle Einbußen oder familiäre Konfliktsituationen. Der Wegfall von Betreuungs- und Beschäftigungsangeboten sowie reduzierte Arbeitszeiten in den Werkstätten stellen Menschen mit Behinderungen und deren Angehörige vor ganz neue Herausforderungen. Die fehlende Tagesstruktur bringt außerdem für viele - insbesondere jedoch für Menschen mit psychischen Erkrankungen – große Belastungen mit sich. Unter der vermehrten Isolation leiden oft vor allem alte und alleinstehende Menschen, die zunehmend auf sich selbst zurückgeworfen sind.

Auf diesem Hintergrund möchte die EUTB Hamm in dieser für uns alle besonderen Zeit eine niedrigschwellige Anlaufstelle für Hammer Bürgerinnen und Bürger bieten. Oftmals kann schon ein Gespräch entlastend wirken, den Blickwinkel verändern oder neue Perspektiven eröffnen. Das Büro der EUTB ist montags bis freitags von 9-12 Uhr unter der Telefonnummer 339040 zu erreichen. Die Mailadresse lautet: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.